Seeländische Musiktage 2020 in Safnern


Seeländische Musiktage sind abgesagt!

Die Seeländischen Musiktage hätten zwar erst Ende Juni stattfinden sollen. Trotzdem wurden sie nun gestrichen. Die Veranstalter suchen Lösungen, um den finanziellen Schaden zu minimieren.

 

Genau in drei Monaten hätte Safnern ein riesiges Dorffest erleben sollen: Die Musikgesellschaft Safnern wollte am 19. Juni ihren 150. Geburtstag feiern. Der gemeinsame Auftritt von über 100 Schulkindern mit der Musikgesellschaft Safnern ist als Höhepunkt gedacht gewesen. Am Samstag und Sonntag hätten dann 1200 Musikantinnen und Musikanten in Safnern vor die Experten treten wollen.

 

Die aktuelle Situation rund um das Coronavirus und die ungewisse Dauer haben die Veranstalter nun aber zu drastischen Massnahmen gezwungen: «Schweren Herzens haben wir uns entschieden, den gesamten Anlass abzusagen», sagt OK- und Gemeindepräsident Dieter Winkler. Das Organisationskomitee und der Seeländische Musikverband sind sich einig, dass es im Moment unmöglich ist an eine Durchführung dieses Grossanlasses mit über 500 Helferinnen und Helfern zu denken.

 

Vorbereitung abgebrochen

 

Die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten könnten momentan kaum vorangetrieben werden. Ohne Sitzungen und persönliche Treffen sind Helfersuche, Organisation und auch erste Bauarbeiten praktisch nicht möglich. Spätestens seit Montag ist der Probenbetrieb bei allen Vereinen unterbrochen. Der Schweizer Blasmusikverband hatte bereits am Freitag – noch während der Medienkonferenz des Bundesrates – allen Sektionen dringend empfohlen den Probenbetrieb einzustellen.

 

«Selbst im unglaubwürdigen Fall dass die Einschränkungen am 19. April wegfallen, würde die Vorbereitungszeit nicht mehr reichen», meint Christian Salzmann, Präsident der Musikgesellschaft Safnern. Zwar haben Ende Juni alle Teilnehmer die gleichen Chancen. Aber viele Vereine hätten dann in der nur wenige Wochen umfassenden Phase auch noch andere Aufgaben. Martin Scherer, Präsident des Seeländischen Musikverbandes (SMV), bedauert die Absage: «Meine Gedanken sind bei all den Vereinen, die ihre mit Herzblut vorbereiteten Konzerte und Anlässe absagen mussten oder noch müssen. Die Musikantinnen und Musikanten haben nicht nur finanzielle Einbussen, sondern müssen auch auf ihren wohl verdienten Applaus für das Monate lange Üben und Vorbereiten verzichten.»

 

Finanziellen Kollaps vermeiden

 

Scherer will nun mit dem Vorstand des SMV nach Lösungen für die Musikgesellschaft Safnern suchen. «Aber ich wünsche mir auch, nach der Corona-Krise noch einen musikalischen Höhepunkt 2020 im Seeland durchführen zu können.»

 

Schliesslich geht es auch darum, grössere finanzielle Konsequenzen zu vermeiden. Spätestens ab Mitte April würden die Ausgaben für Festführer, Werbung und vieles mehr deutlich ansteigen, sagen die Safnerer Organisatoren. Momentan werden deshalb verschiedene Optionen geprüft: So könnte das Jubiläum 150 Jahre Musikgesellschaft Safnern möglicherweise in anderem Rahmen im Herbst stattfinden. Die Seeländischen Musiktage sollen 2022 oder 2025 in Safnern zu Gast sein. So wären die bisherigen Arbeiten nicht völlig nutzlos gewesen und die bereits getätigten Ausgaben könnten zumindest teilweise gedeckt werden.

 

2021 geht nicht

 

Eine Durchführung 2021 ist aus mehreren Gründen nicht möglich. Einerseits wird in Interlaken das Eidgenössische Musikfest stattfinden, andererseits sind die möglichen Daten bereits besetzt. Zudem werden viele Anlässe auf nächstes Jahr verschoben werden, so dass die Organisatoren in Safnern am wirtschaftliche Erfolg zweifeln.

Download
Bericht Bielertagblatt
Samstag, 21.03.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 201.5 KB